Urfali Mövchen:

Die Urfali – Mövchen sind nach der Stadt Urfa benannt, die in der Südosttürkei liegt und früher arabisches Territorium war. Das Urfali – Mövchen besticht durch seine schlichte Schönheit.Die Urfali – Mövchen sind kurze,breite Tauben und gehören zu den kurzschnäbligen Taubenrasse im Orient.Sie sind mittelgroß,mit gefüllter Stirnpartie und guter Wammenbildung sowie gut entwickelter Halskrause.Sie ähneln den einfarbigen Mövchen,der Köpf ist gut gerundetem mit leicht angedeuteter Kopfplatte über dem Auge,jedoch ohne Kante.Die Augen sind groß und dunkel mit fleischfarbigem Rand,im zunehmenden Alter werden sie blass . Der Schnabel ist kurz, kräftig und breit angesetzt mit gut entwickelten Nasenwarzen.Die Brust ist breit und vollgerundet. Die Urfali – Mövchen sind tiefgestellte Tauben mit leicht abfallender Haltung. Sie haben kurze, unbefiederte Beine. Das Gefieder ist kurz und Straff angelegt .Sie kommen in dem Farbenschlag Weiß, Schwarz und Blau mit schwarzen Binden vor. Die Urfali – Mövchen sind im deutschen Rassetaubenstandard noch nicht anerkannt.