Die Mazoni Wammentaube:
 

Herkunft:
Nordsyrien

Die Mazoni-Wammentaube ist eine sehr alte orientalische Rasse, sie sind so groß wie die Syrischen Wammentauben.Es sind kräftige Tiere mit aufgerichteter Stellung. Nach hinten abfallender Haltung, das heißt Rücken und Schwanz bilden eine fortlaufende Linie. Der Kopf ist kräftig, groß und glatt .Der weiße Latz ist stets auf dem Vorderhals vorhanden und muss gut ausgeprägt sein. Der Schnabel ist Fleischfarbig und zur Spitze läuft er dunkel aus. Die Augenfarbe bei den Schwarzen, Blauen und Blaugehämmerten ist dunkel, bei den Roten und Gelben hell-orangefarbig. Die Augenränder sind hell und blass.

Die Mazoni-Wammentauben ist in Schwarz, Blau mit schwarzen Flügeln – und Schwanzbinden, Gelbfahl und Rotfahl vorhanden.Es gibt sie auch in weißschwänzig, sie wird in ihrer Heimat „Abjad-danab“ genannt (deutsch: abjad bedeutet weiß, danab bedeutet Schwanz).

Die Mazoni-Wammentauben sind im deutschen Rassetaubenstandard noch nicht anerkannt.